Weitere Themen

Dr. h.c. theol. Rudolf Lutz

Schweizer Organist und Dirigent erhält Ehrendoktorwürde

Die Bachwoche Ansbach gratuliert Rudolf Lutz herzlich zur Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Zürich. Die theologische Fakultät würdigt «damit seine Verdienste um die Vermittlung von Musik und Wort in der Gesamtaufführung des Vokalwerks von Johann Sebastian Bach und in innovativen Werkeinführungen sowie seinen langjährigen Einsatz zur Vermittlung geistlicher Musik in der Schweiz und im Ausland».

Dem Ansbacher Publikum ist Rudolf Lutz von zahlreichen Auftritten und Konzerten bestens bekannt: 2005 demonstrierte der Organist und Cembalist dem begeisterten Publikum in zwei Workshop-Konzerten Bachs Kompositionsweise. Nach der Bachwoche 2007 befand die FAZ, Lutz’ Orgelabend in St. Gumbertus (bei dem das Publikum Choräle nach Art der „Arnstädter Choräle“ Bachs singen durfte) sei „das originellste Orgelkonzert seit langem“ gewesen. 2009 erlebte man Rudolf Lutz als genialen Improvisator an der Wiegleb-Orgel, 2011 auch als innovativen Komponisten der „Ansbach-Kantate“ mit dem Publikum als Chor. In den Folgejahren waren die Mitmach-Konzerte „Ansbach singt“ sein Metier und 2019 schließlich konzertierte er mit Chor und Orchester der Bach-Stiftung St. Gallen.

 

Rudolf Lutz | Pianist, Organist, Cembalist, Komponist, Dirigent und Improvisator

keyboard_arrow_up