Solisten

bei der Bachwoche Ansbach 2017

  • Gerd Amelung

    Gerd Amelung studierte Cembalo, Clavichord und Generalbasspraxis in Weimar und Basel, seit 2004 ist er als freiberuflicher Cembalist, Vocal Coach und Dirigent tätig....
  • Piotr Anderszewski

    Piotr Anderszewski gehört zu den prominentesten Pianisten seiner Generation und ist in allen großen Konzertsälen dieser Welt regelmäßig zu Gast, ob als Rezitalist oder als Solist mit Orchester, u.a. mit den Berliner Philharmonikern, den Symphony Orchestra von Chicago und London, dem Philadelphia Orchestra und dem Königlichen Concertgebouw...
  • Nicola Angelucci

    Nicola Angelucci, geb. 1979, zählt zu den erfahrensten Schlagzeugern seiner Generation und spielt regelmäßig mit Branchengrößen wie Dee Dee Bridgewater, Wynton Marsalis oder Eddie Gomez. 2000 erhielt er ein Stipendium am renommierten Columbia College, Chicago, und wurde mit dem Großen Publikumspreis des Concours Tramplin Jazz Avignon geehrt. Der...
  • Katharina Arfken

    Katharina Arfken, aufgewachsen in Norddeutschland, hat sich auf das Spiel historischer Oboeninstrumente spezialisiert. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf der Oboe des 18. Jahrhunderts....
  • Matteo Bortone

    Kontrabassist Matteo Bortone macht sich unter den aufstrebenden Talenten der neuesten Jazzgeneration einen Namen, nicht nur als Instrumentalist, sondern auch als Komponist und Bandleader, besonders nachdem er vom italienischen Magazin Musica Jazz als „Best New Talent 2015“ ausgezeichnet wurde. ...
  • Thomas E. Bauer

    Thomas E. Bauer, der seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen erhielt, studierte an der Hochschule für Musik und Theater München. Als Konzertsänger ist er international gefragt und arbeitete mit Orchestern wie dem Boston Symphony, Concentus Musicus, dem Gewandhausorchester oder dem Tonhalle-Orchester Zürich. Zuletzt war...
  • Tobias Berndt

    Tobias Berndt ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und arbeitet als gefeierter Konzertsänger regelmäßig mit Dirigenten wie Hans-Christoph Rademann, Philippe Herreweghe, Helmuth Rilling, Christoph Spering, Teodor Currentzis und Andrea Marcon zusammen. In Konzerten war er außerdem mit dem Orchestre National Bordeaux Aquitaine unter...
  • Maria Bernius

    Die in Stuttgart geborene Sopranistin Maria Bernius studierte an der Würzburger Musikhochschule und der Hochschule Luzern. Sie schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab, wofür ihr der Förderpreis des Lucerne Festivals verliehen wurde. 2010 wurde sie mit dem 1. Preis der Kiefel-Hablitzel-Stiftung Bern ausgezeichnet....
  • David Erler

    David Erler studierte als Stipendiat der Hanns-Seidel-Stiftung München Gesang bei Marek Rzepka in Leipzig. Wichtige Impulse erhielt er zudem in Meisterkursen u.a. bei Andreas Scholl, Marius van Altena und The King’s Singers....
  • Isabelle Faust

    Ihr unmittelbarer Zugang zur Musik lässt Isabelle Faust zum Wesentlichen der Werke vordringen. Das Publikum spürt ihre natürliche Musikalität ebenso wie den Drang, die Kenntnis des Repertoires durch ein genaues Studium der Partituren und musikhistorische Recherchen zu vertiefen....
  • Vital Julian Frey

    Vital Julian Frey gilt heutzutage als einer der gefragtesten Cembalisten, Kammermusiker und Ensemble-Leiter. Seine Ausbildung erhielt er bei Christine Schornsheim und Robert Hill, prägende Einflüsse hatten auch Christophe Rousset und Gustav Leonhardt. Technische Souveränität und ein hohes musikalisches Niveau sind ebenso seine Markenzeichen wie...
  • Gottfried von der Goltz

    Gottfried von der Goltz hat sich als Barockgeiger und als künstlerischer Leiter des Freiburger Barockorchesters einen international beachteten Namen gemacht. Wie im 18. Jahrhundert üblich, leitet er das FBO vom Pult des Konzertmeisters aus. Zudem vertauscht er gelegentlich die Geige mit dem Dirigentenstab, wie beispielsweise in dem auf mehrere...
  • Philippe Grisvard

    Philippe Grisvard studierte im französischen Nancy zunächst Klavier und Oboe, später dann Cembalo bei Anne-Catherine Bucher. Von 1999 an studierte er an der Schola Cantorum Basiliensis (SCB) Cembalo und Generalbassspiel bei Jesper B. Christensen sowie Pianoforte bei Edoardo Torbianelli. Unter der Leitung von René Jacobs und Jordi Savall spielte er...
  • Jörg Halubek

    2004 gewann Jörg Halubek als Organist den 1. Preis des Leipziger Bachwettbewerbs. Es folgten Einladungen zu Konzerten bei internationalen Festivals, beispielsweise die Bachfeste in Leipzig, Salzburg, Ansbach und Ekaterinburg – aber auch zu besonderen Orten und Instrumenten wie Chester und Westminster Cathedral, Santa Maria della Passione in Mailand...
  • Sophie Harmsen

    Schon als Kind deutscher Diplomaten weit gereist, studierte Sophie Harmsen an der University of Cape Town und danach bei Prof. Dr. Edith Wiens und lebt nun mit ihrer Familie in Berlin....
  • Angela Hewitt

    Angela Hewitt gilt als eine der besten Bach-Interpreten unsrer Zeit. Ihr 2005 nach elf Jahren abgeschlossenes Projekt, alle großen Klavierwerke von Bach einzuspielen, wurde als „einer der diskographischen Triumphe unserer Zeit" (The Sunday Times) gefeiert und sie wurde als „die überragende Bach-Interpretin unserer Zeit" (The Guardian) bejubelt....
  • Matthias Höfs

    Mit sechs Jahren erklärt Matthias Höfs die Trompete zu „seinem Instrument, weil sie so schön glänzt“. Seine Ausbildung erhält er bei Prof. Peter Kallensee an der Musikhochschule Hamburg und Prof. Konradin Groth an der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. Gerade 18 jährig wird er Solotrompeter des Philharmonischen Staatsorchester Hamburg....
  • Robin Johannsen

    Die amerikanische Sopranistin Robin Johannsen kam als Stipendiatin der Deutschen Oper Berlin nach Europa und wurde bald festes Ensemblemitglied des Hauses. Nach weiteren zwei Jahren an der Oper Leipzig arbeitet sie heute als freischaffende Künstlerin. Nach ihrem Debüt an der Hamburgischen Staatsoper in 2014 mit der Titelpartie in Almira unter...
  • Kalle Kalima

    Kalle Kalima, Jahrgang 1973, ist einer der interessantesten finnischen Vertreter der europäischen Jazz-Szene. In Kalimas Musik finden Elemente von Jazz und Rock auf interessante Art und Weise zusammen. Ausschlaggebend ist jedoch eine gehörige Portion Verrücktheit – finnische Kreativität eben. Der in Berlin lebende Gitarrist und Komponist hat vor...
  • Renate Kaschmieder

    Renate Kaschmieder begann ihre Gesangsausbildung am Nürnberger Meistersinger-Konservatorium und entwickelte sich schon während des Studiums zu einer gefragten Sängerin. Mit dem Konzertexamen und als erste Preisträgerin des Nürnberger Dr.-Drexel-Wettbewerbs 1986 schloss sie ihr Studium ab. 1992 wurde sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes....
  • Wolfgang Klose

    Stilistische Vielfalt, authentischer Klang und die Synthese von Wort und Musik stellen für den Tenor Wolfgang Klose die Grundsäulen des Gesangs dar. ...
  • Benedikt Kristjánsson

    Der Tenor Benedikt Kristjánsson ist in Húsavík, Island geboren. Seinen ersten Gesangsunterricht erhielt er mit 16 Jahren bei seiner Mutter, Margrét Bóasdóttir, an der Reykjavík Akademie für Gesang. Er war Mitglied und häufiger Solist in dem renommierten Jugendchor »Hamrahlíðarkórinn«. ...
  • Stefan Kunath

    Altus Stefan Kunath (* 1987), ehemaliges Mitglied des Dresdner Kreuzchors, studierte Gesang bei Margret Trappe-Wiel in Dresden und besuchte Kurse bei Paul Agnew, Wolfgang Katschner, Monika Mauch u.a. Im Rahmen der Hochschule war er in Händels Jephtha als Hamor und in Glucks Orpheus und Eurydike in der Titelrolle zu hören. 2011 debütierte er am...
  • Daniela Lieb

    Nach ihrer Ausbildung zur staatlich geprüften Musikschullehrerin an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl studierte Daniela Lieb an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main den Studiengang Orchestermusik und schloss diesen mit einer Auszeichnung ab....
  • Tobias Mäthger

    Tobias Mäthger (*1977) studierte Gesang, Dirigieren sowie Schulmusik in Dresden und ist als freischaffender Sänger, Dirigent, Pädagoge und Kirchenmusiker tätig....
  • Albrecht Mayer

    Wenn man an die Oboe denkt, darf er nicht fehlen: Albrecht Mayer. Zuhörer und Kritiker geraten gleichermaßen ins Schwärmen. Da ist von “Götterfunken” die Rede, von der “wundersamen Oboe” oder davon, dass Mayer die Oboe “zum Verführungsinstrument erhebt”. Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 als Solo-Oboist der Bamberger Symphoniker und...
  • Dorothee Mields

    Dorothee Mields ist eine der führenden Interpretinnen für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und wird von Publikum und Presse besonders für ihr einzigartiges Timbre und ihre berührenden Interpretationen geliebt....
  • Stefan Mühleisen

    Stefan Mühleisen erhielt nach erstem Cellounterricht bei Vladimir Pozar und Zsolt Polgar und frühen Auszeichnungen bei Wettbewerben ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg und Einladungen zu Kammermusikkursen des Deutschen Musikrates. Im Alter von fünfzehn Jahren wurde er in die Jugendklasse der Musikhochschule Trossingen aufgenommen....
  • Petra Müllejans

    Die Geigerin Petra Müllejans ist eine vielseitige Musikerin, die nahezu jede Art von Musik liebt und mit Leidenschaft spielt. Am liebsten tut sie dies in einem vertrauten Umfeld mit ihr auch persönlich nahestehenden, musikalischen Partnern. Seit vielen Jahren ist sie Mitglied und Gesellschafterin im Freiburger Barockorchester (FBO), das sie als...
  • Georg Poplutz

    Der Lied- und Oratorientenor Georg Poplutz konzertiert in Deutschland und im europäischen Ausland bei namhaften Festivals und in bedeutenden Kirchen und Konzerthäusern und ist zum fünften Mal bei der Bachwoche Ansbach zu Gast. Er hat eine Reihe von Werken im Rundfunk und auf etwa 45 CD- und DVD-Aufnahmen eingespielt, darunter einige mit Musik von...
  • Johannes Pramsohler

    In Südtirol geboren, wuchs Johannes Pramsohler am Schnittpunktpunkt zweier Musiktradionen auf. Seit seiner Ausbildung in Bozen, London und Paris gehört er zur jüngsten Generation von Musikern, die sich auf die Historische Aufführungspraxis spezialisieren und ist als Solist, Dirigent und Kammermusiker gleichermaßen gefragt. ...
  • Julian Prégardien

    Julian Prégardien ist als Opern-, Konzert- und Liedsänger gleichermaßen erfolgreich. Im Laufe der Opernsaison 2016/17 ist Julian Prégardien als Tamino in einer Neuproduktion von Mozarts Zauberflöte an der Opéra de Dijon zu hören. Als Oberon in Carl Maria von Webers gleichnamiger Oper feiert der junge lyrische Tenor im Juli 2017 sein Debut an der...
  • Jean-Guihen Queyras

    Neugier und Vielfalt prägen das künstlerische Wirken von Jean-Guihen Queyras. Auf der Bühne und bei Aufnahmen erlebt man einen Künstler, der sich mit ganzer Leidenschaft der Musik widmet, sich dabei aber vollkommen unprätentiös und demütig den Werken gegenüber verhält, um das Wesen der Musik unverfälscht und klar wiederzugeben. ...
  • Anna Lucia Richter

    Anna Lucia Richter entstammt einer großen Musikerfamilie. Seit ihrem neunten Lebensjahr erhielt sie Gesangsunterricht bei ihrer Mutter Regina Dohmen und wurde Mitglied des Mädchenchors am Kölner Dom. Zwischen 2004 und 2008 erhielt sie Unterricht von Kurt Widmer in Basel. Im Anschluss an ihr Studium bei Klesie Kelly-Moog an der Musikhochschule Köln...
  • Tatjana Ruhland

    Seit ihrem Debut in der Carnegie Hall, New York, zählt Tatjana Ruhland zu den profiliertesten Flötistinnen. Ihre durchdachten Programme, ihre musikalische Kompetenz, sowie ihre inspirierende Bühnenpräsenz erklären ihre erfolgreiche Laufbahn als Solistin wie Kammermusikerin....
  • Gerlinde Sämann

    Die Nürnbergerin Gerlinde Sämann studierte am Münchner Richard-Strauss- Konservatorium Klavier und Gesang. Außerdem absolvierte sie eine Ausbildung zur Atemtherapeutin. Ihr Repertoire reicht von historischen Werken über Lied und Oratorium bis hin zu Avantgarde und zeitgenössischem Musiktheater....
  • Benno Schachtner

    Mit einem Repertoireschwerpunkt auf vor allem deutsche Barockmusik ist Benno Schachtner ein gefragter Solist bei tonangebenden historischen Originalklang-Ensembles. Zahlreiche hochkarätige Auszeichnungen, darunter der ECHO Klassik  2016 für die CD-Einspielung Water Music gemeinsam mit der Capella de la Torre sowie der Bayerische Kunstförderpreis...
  • Martin Schicketanz

    Der Bariton Martin Schicketanz gelang über Kinder- und Ju-gendrollen im Mitteldeutschen Landestheater Wittenberg zur Musik. 2008 nahm er sein Ge-sangsstudium an der Hochschule für Musik Dresden auf und führt dieses nun in der Lied- und Konzertklasse bei Christiane Junghanns und Olaf Bär fort. Wichtige Impulse gaben ihm Kurse bei Britta Schwarz,...
  • Christian Schmitt

    ECHO-Preisträger Christian Schmitt ist einer der virtuosesten und charismatischsten Konzertorganisten seiner Generation und als Solist sowie als Begleiter international gefragt. Der 1976 geborene Musiker konzertiert weltweit mit führenden Rundfunkorchestern und weiteren renommierten Klangkörpern. ...
  • Sara Magenta Schneyer

    Sara Magenta Schneyer, besuchte das musische Gymnasium in Bamberg, an dem sie ihre erste musikalische Ausbildung in den Fächern Klavier, Geige und Gesang erhielt. Als semiprofessionelle Tänzerin trat sie 2005 in dem Ballett „Der Nussknacker“ in der Hauptrolle – Clara – am E.T.A. Hoffmann Theater Bamberg sowie am Schweinfurter Stadttheater auf....
  • Anne Katharina Schreiber

    Die Geigerin Anne Katharina Schreiber ist seit 1988 Gesellschafterin des Freiburger Barockorchesters, mit dem sie auch als Konzertmeisterin und Solistin in Konzerten und auf CDs zu hören ist. Außerdem arbeitet sie regelmäßig mit Ensembles mit barockem und modernem Repertoire zusammen, wie dem ensemble recherche, der Akademie für Alte Musik, dem...
  • Felix Schwandtke

    Nach ersten musikalischen Erfahrungen im Freiberger Knabenchor wechselte Felix Schwandtke ans Sächsische Landesgymnasiums für Musik in Dresden. Seit 2008 studiert er an der Hochschule für Musik Dresden....
  • Markus Simon

    Markus Simon wuchs als Kind einer musikalischen Pfarrfamilie im Kloster Langenzenn auf. Als Bassbariton-Solist sowie als Leiter der Kantorei und des Vokalensembles Langenzenn tritt er regelmäßig in Fürth (z.B. im Stadttheater und der Auferstehungskirche) und in der Metropolregion auf. Kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet ihn u.a. mit Bernd...
  • Olivia Trummer

    Olivia Trummer, geb. 1985 in Stuttgart, studierte an der Musikhochschule in Stuttgart sowohl Jazzklavier wie auch klassisches Klavier. Mit ihrem außergewöhnlich breit gefächerten musikalischen Spektrum hat Olivia zahlreiche Preise und Stipendien gewonnen (z.B. fünf Bundespreise bei "Jugend musiziert", Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg...
  • Ulrike Walch

    Ulrike Walch, geboren 1962 in Ansbach, studierte in München Evangelische Kirchenmusik und war danach fünf Jahre lang im musikpädagogischen Bereich tätig. Von 1993 bis 1995 war sie Kantorin in Heilsbronn, von 2002 bis 2010 Dekanatskantorin im Dekanat Leutershausen. Seit November 2007 ist sie Kantorin in der Gesamtkirchengemeinde Ansbach mit einem...
  • Sebastian Wienand

    Sebastian Wienand (*1984) lebt in Basel und konzertiert weltweit als Solist, Kammermusikpartner sowie Continuo-Cembalist mit Gruppen und Musikern der historischen Aufführungspraxis....
  • Andreas Wolf

    Nach seiner musikalischen Grundausbildung am „Landesgymnasium für Musik“ in Wernigerode studierte Andreas Wolf bei Heiner Eckels (Diplom) in Detmold und Thomas Quasthoff (Konzertexamen mit Auszeichnung) in Berlin....
  • Wolfgang Zerer

    Wolfgang Zerer, geboren 1961 in Passau, erhielt seinen ersten Orgelunterricht vom Passauer Domorganisten Walther Schuster. Ab 1980 studierte er in Wien (Orgel bei Michael Radulescu, Cembalo bei Gordon Murray, Dirigieren bei Karl Österreicher und Kirchenmusik). Weitere Studien führten ihn nach Amsterdam (Cembalo bei Ton Koopman) und nach Stuttgart...