Robin Johannsen

Sopran

Robin Johannsen (Foto: Uwe Arens)
Robin Johannsen

Die amerikanische Sopranistin Robin Johannsen kam als Stipendiatin der Deutschen Oper Berlin nach Europa und wurde bald festes Ensemblemitglied des Hauses. Nach weiteren zwei Jahren an der Oper Leipzig arbeitet sie heute als freischaffende Künstlerin. Nach ihrem Debüt an der Hamburgischen Staatsoper in 2014 mit der Titelpartie in Almira unter Alessandro De Marchi und als Adina in L’elisir d‘amore debütierte Robin Johannsen 2014/15 an der Staatsoper Berlin als Emma in Telemanns Emma und Eginhard unter der musikalischen Leitung von René Jacobs.

 

Sie arbeitet regelmäßig mit internationalen Orchestern und Dirigenten. Ihre Aufnahme von Mozarts Entführung aus dem Serail (Konstanze) unter René Jacobs ist im Oktober 2015 erschienen. Zukünftige Projekte beinhalten u.a. eine Inszenierung von Gassmanns L’opera seria am Théâtre de la Monnaie in Brüssel, zwei Neuproduktionen an der Staatsoper Berlin, ein Debüt beim Teatro Regio Torino sowie Konzerte in Basel unter Andrea Marcon.

Konzerte mit Robin Johannsen

Konzerte mit Robin Johannsen

Sa 05.08. 19:30h St. Gumbertus
Details lesen

h-Moll-Messe


JOHANN SEBASTIAN BACH
h-Moll-Messe BWV 232

 

Robin Johannsen, Sopran
Sophie Harmsen, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Andreas Wolf, Bass

Windsbacher Knabenchor
Freiburger Barockorchster

Martin Lehmann, Leitung

 

Wiederholung am Sonntag, 6. August 2017. HIER klicken.

ABODiese Veranstaltung ist Teil des Abonnements, kann aber auch als EInzelveranstaltung gebucht werden.
So 06.08. 18:00h St. Gumbertus

h-Moll-Messe (Wh.)


JOHANN SEBASTIAN BACH
h-Moll-Messe BWV 232

 

Robin Johannsen, Sopran
Sophie Harmsen, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Andreas Wolf, Bass

Windsbacher Knabenchor
Freiburger Barockorchster

Martin Lehmann, Leitung

 

Wiederholung von Samstag, 5. August 2017. HIER klicken.