Crossover Bach

(15-18 Jahre)

Ob Pop, Jazz, oder Rock, Bachs Musik hat in vielen Stilen Eingang gefunden. Wir spielen einstimmige Ausschnitte aus Bachs Kompositionen und lassen dann mehrstimmig seine Musik mit Bass und Schlagzeug grooven. Bis wir uns schließlich ans vierstimmige Musizieren gemeinsam „herantasten“. Aktives Musikhören und Musizieren wechseln sich ab. Im Workshop spielen wir kreativ mit den verschiedenen Musikrichtungen und mischen eigene kreative Ideen dazu. Ob Klavier, Flöte oder E-Gitarre, alle Instrumente sind herzlich willkommen.

Di
01.08.
Einstimmig

Warum Bachs einstimmige Sonaten und Partiten für Violine solo durchaus mehrstimmig sind, sehen wir im Workshop. Außerdem spielen wir mit den einstimmigen Anfangstakten der Fugen und den Liedern aus dem Notenbüchlein der Anna Magdalena Bach.

Mi
02.08.
Zweistimmig

Bach war ein Meister des Kontrapunktes. Wir musizieren aus den zweistimmigen Inventionen und entdecken, welche Spielereien er sich in den zweistimmigen Kanons BWV 1087, dem Musikalischen Opfer oder der Kunst der Fuge ausgedacht hat.

Do
03.08.
Dreistimmig

Drei ist im Barock die perfekte Zahl. In Bachs Triosonaten sind aller guten Dinge drei, selbst wenn er sie alleine auf der Orgel spielte. Mit seinen Söhnen Carl Philipp Emmanuel und Wilhelm Friedemann hätte er sogar als Jazztrio auftreten können.

Fr
04.08.
Vierstimmig

Vier Spieler braucht man fürs Quartett. Wir musizieren aus Johann Christians C-Dur-Quartett und übertragen Sopran, Alt, Tenor und Bass der Choräle Johann Sebastians auf unsere Instrumente. Wir variieren so lange, dass schließlich ein Rap daraus wird.

anmelden