Weitere Themen
keyboard_arrow_leftzurück zur Übersicht
N°29 Wh.

BEI BACHS ZUHAUSE (Wh.)


So 08.08. 15:00
Information

Orangerie

Aus den Klavier- und Notenbüchlein für Wilhelm Friedemann und Anna Magdalena Bach

Avi Avital Mandoline
Maurice Steger Blockflöte
Sebastian Wienand Cembalo/Orgel
David Bergmüller Laute
Hille Perl Viola da Gamba

Bestellung über Saalplan

Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Lassen Sie sich die Tickets per Post zusenden

Die Buchung erfolgt über unseren Partner
"Reservix", es gelten dessen Geschäftsbedingungen

Kategorien:
A 40.00 €/Ticket
B 30.00 €/Ticket
C 20.00 €/Ticket
D 10.00 €/Ticket

Alternativer Konzerttermin:
So, 8. Aug | 11.00 Uhr

Details

Berühmt ist die Geschichte, wie der nicht einmal zehnjährige Johann Sebastian Bach im Hause seines Bruders heimlich und „bey Mondenscheine“ ein sorgsam gehütetes „Buch voll Clavierstücke“ abschrieb. Der Bruder nahm ihm die Arbeit jedoch weg. Vielleicht aus dieser unschönen Erfahrung heraus schenkte Bach im Jahre 1720 seinem ältesten Sohn Wilhelm Friedemann von sich aus ein Notenbüchlein, eine Art Lehrbuch fürs Klavierspielen und Komponieren. Wenige Jahre später widmete der Köthener Hofkapellmeister Bach seiner zweiten Frau ein ähnliches (und in Leipzig noch ein weiteres) Heft. Hier trug die begabte Sängerin ihre Lieblingsstücke ein.
Was und wie wurde bei Bachs zuhause musiziert? Die traditionelle Kammermusik am Abschluss-Sonntag der Bachwoche gibt, in erlesener Besetzung, einen facettenreichen Einblick.

Mitwirkende

Avi Avital

mehr

Maurice Steger

mehr

Sebastian Wienand

mehr

David Bergmüller

mehr

Hille Perl

mehr

Veranstaltungsort

Orangerie

mehr

keyboard_arrow_up