Schloss Weissenstein (Pommersfelden)

Schloss Weissenstein in Pommersfelden
Schloss Weissenstein in Pommersfelden

Schloss Weissenstein in Pommersfelden wurde zwischen 1711 und 1718 von Lothar Franz von Schönborn, Fürstbischof von Bamberg und  Kurfürst von Mainz erbaut. Der Architekt war Johann Dientzenhofer.

Mit seinen Gemäldegalerien, seiner kompletten Inneneinrichtung und seiner beeindruckenden Architektur ist das Schloss ein repräsentatives Glanzstück des fränkischen Barock. In seiner fast 300 jährigen Geschichte wurde es nur einmal im siebenjährigen Krieg von preussischen Truppen angegriffen und beschädigt und zählt daher zu den am besten erhaltenen Schlossanlagen seiner Epoche.

Umgeben ist das Schloss von einem weitläufigen Park, der im 19. Jahrhundert von einem barocken Schlossgarten zu einem englischen Landschaftspark umgestaltet wurde.

1947 fand hier die erste Bachwoche stattfand, bevor sie 1948 nach Ansbach umzog und seitdem als "Bachwoche Ansbach" firmiert.

 

Schloss Weissenstein
96178 Pommersfelden

Impressionen

Impressionen

Schloss Weissenstein, Frontansicht
Schloss Weissenstein, Frontansicht
Marmorsaal
Marmorsaal
Treppenhaus
Treppenhaus