Weitere Themen

BACH SCHWUNGVOLL

Workshops für Schüler der Klassen 4-6

Hier gibt es schwungvolle Bewegung in acht Variationen. Wir erkunden, was Bach zu seinen Kompositionen bewegt hat und lassen uns durch seine Musik selbst in Schwung bringen.

Sa 27.07.

Frischer Wind.

Mit den Jahreszeiten gerät die Natur in Bewegung. Bach hat in seinem 1. Brandenburgischen Konzert den Herbst vertont. „Geschwinde ihr wirbelnden Winde“ heißt es in der Kantate BWV 201. BWV 205 erzählt von Aeolus, dem Gott der Winde.

So 28.07.

Mit Schwung.

Wir erfahren, wie sich ein Barockorchester und ein modernes Orchester unterscheiden und betrachten an den Violinkonzerten die Aufgaben eines Dirigenten vor 300 Jahren.

Mo 29.07.

Fußnoten.

Der Sonnenkönig Ludwig XIV. gab damals den Ton an. Was und wie er tanzte, war in Mode. Auch in Köthen hat sich Bach durch das französische Vorbild zu Suiten, der Sarabande BWV 990 und der Hochzeitskantate inspirieren lassen.

Di 30.07.

Wasserflüsse

Donau, Elbe, Weichsel und Pleiße, gleich vier Flüsse hat Bach in seiner Kantate 206 vertont. Wir entdecken außerdem die Wasserflüsse von Babylon in der Version für Orgel (BWV 653) und für Chor (BWV 267).

Mi 31.07.

Von Ort zu Ort

Bis Bach endlich in Leipzig ankam, vergingen 38 unstete Jahre, in denen er an 7 verschiedenen Orten lebte und komponierte. So entstanden das Orgelbüchlein, die Brandenburgischen Konzerte und das Musikalische Opfer.

Do 01.08.

Bewegte Bilder

Bachs Musik wird 300 Jahre später häufig als Filmmusik genutzt. Die Kantate BWV 56, die 1. Cellosuite, das Klavierkonzert f-Moll sowie Toccata und Fuge d-Moll untermalen Filmszenen wie in „Schlafes Bruder“, „Der Pianist“, „Spiderman“ und „Die Gremlins“.

Fr 02.08.

Con Moto - Mit Bewegung

Es gibt Kompositionen, in denen man das Metrum nur schwer findet. Verschiedene Fantasien und Präludien aus den Klavierwerken sind solche Rätsel für Ohren. Wir erleben den Unterschied eines starren und eines freien Vortrags anhand von Auszügen aus dem Wohltemperierten Klavier, der Chromatischen Fantasie und Fuge BWV 903.

Sa 03.08.

Schwungvolle Handschrift

Wie Bach seinerzeit komponierte, erforschen wir an der Kunst der Fuge und am Musikalischen Opfer.

keyboard_arrow_up