Weitere Themen

Andreas Arend

Theorbe & Laute

Andreas Arend, geboren in Erding, erhielt frühzeitig Unterricht auf der Gitarre und dem Violoncello. Er studierte zunächst Gitarre in Hamburg und absolvierte anschließend ein Lautenstudium bei Nigel North und Elizabeth Kenny in Berlin.

Neben seiner Tätigkeit in zahlreichen Konzerten, erschienen Fernseh-, Hörfunk- und Schallplattenaufnahmen mit einigen der derzeit führenden Ensembles für Alte Musik und seiner Mitwirkung im In- und Ausland.

Bei aller Liebe zu Tradition und Spezialisierung ist Arend dem offenen Blick in die musikalischen Landschaft zugetan. Mit dem Bratschisten Nils Mönkemeyer verbinden ihn Ensemble - und Duoprojekte, die vom gemeinsamen Interesse für neue Facetten und Bestandteile des Repertoires inspiriert wurden. Mit der Barockgeigerin Veronika Skuplik konzertiert er im Duo und in größer besetzten Formationen in verschiedenen Ländern Europas und den USA.

Andreas Arend war Dozent für Aufführungspraxis und Laute am königlichen Konservatorium zu Kopenhagen. Aktuell lehrt er an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Als Komponist erhielt er ausbildende Unterstützung von Alfred Schnittke und Manfred Stahnke. Bei seinen Werken verbindet er Komposition und Interpretentum miteinander in Konzepten wie ARIA***, einer Kurzoper um das Lamento d´Arianna von Claudio Monteverdi, und zahlreichen anderen Projekten

Konzerte mit Andreas Arend

Sa 27.07.
dashboard alle Veranstaltungen anzeigen
Sa 27.07. 2019
N°05

BACH-REFLEXIONEN

Prunksaal (Residenz)

Programm / Künstler

JOHANN SEBASTIAN BACH
Suite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 für Violoncello solo
Rondeau aus: Trio A-Dur BWV 1025
(Arragements für Viola und Laute)

MARIN MARAIS (1656-1728)
„La Guitare“ aus: Suite Nr. 7 G-Dur
„Tourbillon“ aus: „Pièces de Viole“, Buch 4,

JOHN COLTRANE (1926-1967)
„Naima“

JIMI HENDRIX (1942-1970)
Voodoo child

u.a.
 

Nils Mönkemeyer Viola
Andreas Arend Theorbe und Laute
 

keyboard_arrow_right Details
Bestellung über Saalplan

Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Lassen Sie sich die Tickets per Post zusenden

Die Buchung erfolgt über unseren Partner
"Reservix", es gelten dessen Geschäftsbedingungen

keyboard_arrow_up