Weitere Themen

Franziska Hölscher

Violine

1999 machte Franziska Hölscher auf sich aufmerksam, als sie im Alter von 17 Jahren den 1. Preis beim internationalen Rundfunkwettbewerb in Prag erhielt. Zwei Jahre später debütierte sie an der Seite von Martha Argerich und konnte Publikum und Presse überzeugen. Inzwischen ist sie regelmäßiger Gast bei allen bedeutenden deutschen Musikfestivals und gehört zu den gefragtesten Geigerinnen der jüngeren Generation.

Ihre große Leidenschaft gilt der Kammermusik mit Partnern wie Andreas Ottensamer, Kit Armstrong, Martin Helmchen, Nils Mönkemeyer, Marie-Elisabeth Hecker, Maximilian Hornung, Christian Poltéra und Julian Steckel. Eine enge künstlerische Zusammenarbeit verband sie mit dem Autor Roger Willemsen. Aktuell arbeitet sie mit den Schauspielerinnen Katja Riemann und Maria Schrader zusammen.

Sie erhielt ihre Ausbildung bei Ulf Hoelscher und Thomas Brandis in Karlsruhe und Lübeck. 2013 schloss sie ihr Studium bei Nora Chastain in Berlin ab. Weitere Einflüsse erhält sie derzeit durch das Studium der Historischen Aufführungspraxis bei Reinhard Goebel in Salzburg.

Gemeinsam mit ihrem langjährigen Duopartner Severin von Eckardstein hat sie 2014 die künstlerische Leitung der Kammermusikreihe „Klangbrücken“ im Konzerthaus Berlin übernommen.

Franziska Hölscher spielt eine moderne Geige des Pariser Geigenbauers Stephan von Baehr (2011).

Konzerte mit Franziska Hölscher

Mi 31.07.
dashboard alle Veranstaltungen anzeigen
Mi 31.07. 2019
N°22

TROMPETE, ORGEL UND VIOLINE

St. Johannis

Programm / Künstler

Werke von
JOHANN SEBASTIAN BACH,
Toshio Hosokawa
(*1955), 
Jörg Widmann (*1973)
und 
George Gershwin
(1898-1937)

Simon Höfele Trompete
Sebastian Küchler-Blessing Orgel
Franziska Hoelscher Violine
 

keyboard_arrow_right Details Tickets
Bestellung über Saalplan

Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Lassen Sie sich die Tickets per Post zusenden

Die Buchung erfolgt über unseren Partner
"Reservix", es gelten dessen Geschäftsbedingungen

keyboard_arrow_up