Weitere Themen

Ulrike Koch

Orgel

Ulrike Koch studierte Kirchenmusik und Klavier am Nürnberger Meistersingerkonservatorium, anschließend Orgel bei Heinrich Walther sowie Cembalo bei Carsten Lohff und Bernward Lohr. Nach einer umfangreichen Konzerttätigkeit mit verschiedenen Orchestern (Kammerorchester Schloß Werneck, Fränkisches Kammerorchester, Kammerorchester der Bamberger Symphoniker, etc.) und als Solistin bei verschiedenen Konzertreihen und Festivals (wie z.B. Fürther Kirchenmusiktage, Fränkischer Sommer, Kammerkonzerte auf Kloster Banz) hat sie mittlerweile ihren Lebens- und Arbeitsschwerpunkt in Ansbach. Hier widmet sie sich neben der Tätigkeit als Organistin an den beiden großen Ansbacher Kirchen St. Gumbertus und St. Johannis mit einem großen Teil ihrer Zeit dem Unterrichten von Klavier- und Orgelschülern jeden Alters. Darüber hinaus ist sie in den verschiedensten musikalischen Besetzungen unterwegs, angefangen bei Orgel-Solo-Konzerten über klassische Kammermusik und Theatermusik bis hin zu musikalischkabarettistischen Kleinstformaten.

Fester Bestandteil der Arbeit in den letzten Jahren war auch die Arbeit am Theater Ansbach als Musikerin in unterschiedlichen Produktionen. Mittlerweile ist sie Mitglied der freien Theatergruppe „Kommando Grimm“, wo sie Jahr für Jahr zusammen mit ihrem Mann Thomas Koch für die Musik der erfolgreichen Weihnachtsmärchenproduktionen verantwortlich ist.

Weiterhin ist sie Mitglied des Ensemble 34, das sich neben zeitgenössischer Musik die Kammermusik von J. S. Bach und seinen Söhnen zum Schwerpunkt gemacht hat; außerdem ist sie seit 2012 Mitglied des Vereins metropolmusik e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, die Musik der in der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach beheimateten schöpferischen Musiker aufzuführen und zu verarbeiten.

Konzerte mit Ulrike Koch

Di 30.07.
dashboard alle Veranstaltungen anzeigen
Di 30.07. 2019
Information
N°16

VON SCHÜTZ ZU BACH

Münster Heilsbronn

Programm / Künstler

HEINRICH SCHÜTZ (1585-1672)
Motetten aus der Geistlichen Chormusik von 1648

JOHANN HERMANN SCHEIN (1586-1630)
Motetten aus Israelis Brünnlein

JOHANN SEBASTIAN BACH
Motette BWV 228 »Fürchte dich nicht« 
Motette BWV 229 »Komm, Jesu, komm« 
Motette BWV 225 »Singet dem Herrn ein neues Lied«
 

Dresdner Kammerchor
Instrumentalisten


Hans-Christoph Rademann Musikalische Leitung

Ulrike Koch Orgel
 

keyboard_arrow_right Details Tickets
Bestellung über Saalplan

Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Lassen Sie sich die Tickets per Post zusenden

Die Buchung erfolgt über unseren Partner
"Reservix", es gelten dessen Geschäftsbedingungen

Di 30.07. 2019
Information
N°17

VON SCHÜTZ ZU BACH (Wh.)

Münster Heilsbronn

Programm / Künstler

HEINRICH SCHÜTZ (1585-1672)
Motetten aus der Geistlichen Chormusik von 1648

JOHANN HERMANN SCHEIN (1586-1630)
Motetten aus Israelis Brünnlein

JOHANN SEBASTIAN BACH
Motette BWV 228 »Fürchte dich nicht« 
Motette BWV 229 »Komm, Jesu, komm« 
Motette BWV 225 »Singet dem Herrn ein neues Lied«
 

Dresdner Kammerchor
Instrumentalisten


Hans-Christoph Rademann Musikalische Leitung

Ulrike Koch Orgel

keyboard_arrow_right Details Tickets
Bestellung über Saalplan

Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Lassen Sie sich die Tickets per Post zusenden

Die Buchung erfolgt über unseren Partner
"Reservix", es gelten dessen Geschäftsbedingungen

keyboard_arrow_up